1910-06-15-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/ArmGenDE.nsf/$$AllDocs/1910-06-15-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 13188
Zentraljournal: 1910-A-10369
Erste Internetveröffentlichung: 2009 April
Edition: Adana 1909
Telegramm-Abgang: 06/15/1910 04:20 PM
Telegramm-Ankunft: 06/15/1910 05:14 PM
Praesentatsdatum: 06/15/1910 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 120
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Geschäftsträger der Botschaft Konstantinopel (Miquel) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 120
Russischer Botschafter teilt mir soeben mit, dass russischer Wahlkonsul in Mersina ihm auf Wunsch deutschen, italienischen und österreichisch-ungarischen Konsuls folgendes mitgeteilt habe, damit die interessierten Botschafter davon Kenntnis erhielten:

In den Sitzungen des Comité Union et Progrès werde ein Anschlag gegen die Christen, namentlich auch Ausländer beraten, der am nächsten Freitag stattfinden solle. Behörden seien machtlos und hätten einen Demonstranten in Adana, ähnlich wie bei den Armenier-Massacres als betrunken bezeichnet, blos um nicht eingreifen zu müssen. Angesichts der allgemeinen Erregung glaube russischer Konsul die Bewegung werde etwa in 8 Tagen sehr stark sein; die Konsuln hielten Anwesenheit von Kriegschiffen für unbedingt erforderlich.

Russischer Botschafter fügte hinzu, er komme der Bitte der Konsuln um Weitergabe der Mitteilungen an die Botschafter nach, lehne aber jede Verantwortung für den Inhalt ab.

Ich werde mich sogleich mit den übrigen Botschaftern in Verbindung setzen und erbitte Anweisung, ob ich der Pforte mündlich eine Warnung zukommen lassen kann, da sie genügend Einfluss auf das Comité besitzt.

Aus Adana sind bisher keine Nachrichten eingegangen.


[Miquel]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved