1918-05-12-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1918-05-12-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14100
Zentraljournal: 1918-A-20290
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Kaukasus Kampagne
Telegramm-Abgang: 05/12/1918 11:30 PM
Telegramm-Ankunft: 05/13/1918 04:15 PM
Praesentatsdatum: 05/13/1918 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 698
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Botschafter in Konstantinopel (Bernstorff) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 698
Konstantinopel, den 12. Mai 1918

Nach militärischen Meldungen beträgt Zahl der wegen der armenischen Grausamkeiten aus Erivan, Igdir und Nedschivan nach Bajasid ausgewanderten Mohammedaner etwa 10000. Ein großer Teil mußte wegen Verpflegungsschwierigkeiten nach Persien weiter geschickt werden. Da es den Leuten an Waffen und Munition fehlt, können sie sich nicht gegen die Armenier wehren.

[Bernstorff]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved