1915-10-18-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-10-18-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14088
Zentraljournal: 1915-A-30243
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 10/18/1915 11:40 PM
Telegramm-Ankunft: 10/19/1915 09:57 AM
Praesentatsdatum: 10/19/1915 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 2399
Zustand: A
Letzte Änderung: 04/01/2012


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 2399
Pera, den 18. Oktober 1915

Im Anschluss an Telegramm Nr. 23781.

Die Abfassung des Pfortedementis verzögert sich weiter, da Minister des Äussern auch für ein vorläufiges Dementi, das mit kurzer Begründung der Zwangsmaßregeln gegen die Armenier beginnen und dem später eine ausführliche Darstellung folgen soll, das Material an Tatsachen nicht bereit hat und da heute die Kurban Bairam Feiertage begonnen haben, sodass vor Ablauf von 14 Tagen kein Ergebnis zu erwarten ist. Von einer Besprechung in der Kammer hat man endgültig abgesehen, weil man wohl mit Recht von einer solchen eine Erregung der Volksmassen auch hier in der Hauptstadt befürchtet. Unter diesen Umständen wird diesseitiges Dementi unabhängig und vor der türkischen Kundgebung zu erfolgen haben. Um indes Eindruck eines unfreundlichen Vorgehens von unserer Seite zu vermeiden, lasse ich morgen Entwurf unseres Dementis im Verein mit Kammerpräsidenten Halil Bey feststellen.


[Wangenheim]



1A30038.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved