1915-12-04-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-12-04-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14089
Zentraljournal: 1915-A-35115
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 12/04/1915 01:40 PM
Telegramm-Ankunft: 12/04/1915 07:28 PM
Praesentatsdatum: 12/04/1915 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 2868
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Botschafter in außerordentlicher Mission in Konstantinopel (Wolff-Metternich) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 2868

Pera, den 4. Dezember 1915

Antwort auf Telegramm Nr. 2360.1

Aus einem hier vorliegenden Schreiben des Diakons Künzler aus Urfa vom 7. November ist zu schließen, daß bis dahin Künzler selber, Fräulein Jeppe und die beiden Brüder Eckardt wohlbehalten in Urfa sich befanden. Das deutsche Personal hatte nach Niederwerfung des Aufruhrs zeitweilig gefürchtet, vor Kriegsgericht gestellt zu werden. Die Kaiserliche Botschaft tat sofort Schritte bei der Pforte und seitdem ist hier nicht bekannt geworden, daß es weiter belästigt worden sei. Weiterer Bericht nach Eingang Antwort auf Anfrage in Aleppo vorbehalten.


[Metternich]

1 A 34383.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved