1915-09-12-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-09-12-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14087
Zentraljournal: 1915-A-26718
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 09/12/1915 01:50 PM
Telegramm-Ankunft: 09/12/1915 03:05 PM
Praesentatsdatum: 09/12/1915 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 2070
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Botschafter in außerordentlicher Mission in Konstantinopel (Hohenlohe-Langenburg) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 2070
Pera, den 12. September 1915.

Antwort auf Telegramm Nr. 1655.1

Die Kaiserliche Botschaft hat bereits vor einiger Zeit wegen der genannten Anstalten wiederholt Schritte bei der Pforte getan mit folgendem Ergebnis:

Pfarrer Ehmann drahtete aus Mamuret unter dem 10. September:

"Witwen- und Waisenarbeit mit über 450 Pfleglingen ist bis jetzt ohne ernste Störungen fortgesetzt. Sämtliche Schulgebäude und ein Waisenhaus seit sechs Monaten mit Militär belegt und daher Schulbetrieb eingestellt. Mehr als die Hälfte des Lehrpersonals hier; Tagesschüler mit den Familien größtenteils ausgewiesen. Wiedereröffnung unserer Schulen in früherem Umfang mit türkischer und deutscher Unterrichtssprache sei erwünscht."

Konsulat Aleppo drahtet unterm 7. September:

"Anstalten Marasch werden weiter betrieben; deutsches und armenisches Personal sowie Schüler bleiben."

Wegen Harunije gab Minister des Innern Anfang August Befehl, die deutschen Waisenanstalten in keiner Weise zu belästigen. Auf diesbezügliche telegraphische Anfrage bei Konsulat Adana steht Antwort noch aus.


[Hohenlohe]

[Auswärtiges Amt 15.9. an Schuchardt]


Im Anschluss an das Schreiben vom 8. d. Mts A 25988 übersende ich Ew. pp. anbei ergebenst Abschrift einer Meldung des Kaiserlichen Botschafters in Constantinopel vom 12. d.Mts., betr. die Anstalten des Hülfsbundes in Mamouret-ul-Aziz, Marasch und Harunije. Ew. pp. wollen daraus ersehen, dass die Kaiserliche Vertretung in Constantinopel sich den Schutz der Interessen Ihrer Gesellschaft dauernd angelegen sein lässt.



1 A 25673 bzw. 25988



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved