1918-07-19-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1918-07-19-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14103
Zentraljournal: 1918-A-31497
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Kaukasus Kampagne
Telegramm-Ankunft: 07/26/1918 04:35 AM
Praesentatsdatum: 07/26/1918 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 24
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Leiter der deutschen Delegation im Kaukasus (Kreß von Kressenstein) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 24
Tiflis, den 19. Juli 1918

Folgender Funkspruch SS 2108 von "General" Konstanza für Bertha wird weitergegeben:

Antwort auf Tel. Nr. 36 vom 16.7.

...1 für Auswärtiges Amt (Nr. 22).

Falls dauernde Rückkehr armenischer Flüchtlinge bei türkischer Regierung nicht sofort zu erreichen, bitte dringend durchzusetzen, daß größere Anzahl ...1 zur Ausführung Ernte-Arbeiten vorübergehend in ihre Heimat zurückkehrt. Betone nochmals, daß andernfalls Hunderttausende Hungers sterben müssen oder ihre Ernährung Mittelmächten zur Last fällt. Größte Eile geboten.

Türkische Angabe über Rückkehr armenischen Nationalrats Eriwan unrichtig. Schwierigkeiten ausgehend ausschließlich von Türkei, nicht von Georgien. Rückreise erfolgte deshalb nunmehr auf Weg über Akstafa.

Türkei muß auf Konferenz unbedingt dazu gezwungen werden, Rückkehr der Armenier zu gestatten. Armenien ist viel zu klein, um alle diese Leute ernähren zu können.


[Kress,

durch Marineabteilung Konstanza]


1 Gruppe verstümmelt.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved