1909-06-29-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1909-06-29-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 13187
Zentraljournal: 1909-A-11562
Erste Internetveröffentlichung: 2009 April
Edition: Adana 1909
Praesentatsdatum: 07/10/1909 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: J.No. 614/K.No. 80
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Generalkonsul in Aleppo (Tischendorf) an den Reichskanzler (Bülow)

Bericht



J.No. 614 / K.No. 80
Euerer Durchlaucht beehre ich mich gehorsamst zu berichten, daß nach einem soeben eingegangenen Berichte des Kaiserlichen Konsularagenten in Antiochien vom 26. d. Mts. Daselbst, seitdem das dort tagende Kriegsgericht seine Tätigkeit begonnen hat, bisher im Ganzen 175 Mohammedaner, welche der Teilnahme an den Massacres beschuldigt wurden, verhaftet worden sind und ihrer Aburteilung entgegensehen.

Herr Missakian meldet ferner die Verhaftung des Offiziers Mulazim Ibrahim Effendi, welcher vor ca. 3 Wochen in dem 5 Stunden von Antiochien entfernten armenischen Dorf Kabourrieh [?] den armenischen Advokaten Armenagh Cherbetjian in brutaler Weise getötet hat.

Die seit dem Massacre obdachlosen ca. 700 armenischen Frauen und Kinder sind bei dem französischen Vizekonsul Herrn A. Patton, dem englischen Missionar Dr. Martin, bei den Kapuzinern und in einem Asyl der Munizipalität untergebracht, doch sollen sie nach und nach von dort entlassen werden und ihre Lage eine sehr traurige sein, trotz der von Konstantinopel, Beirut, Aleppo und Aintab eingehenden Unterstützungen. Von den Waisenkindern seien 37 von 3 englischen Schwestern von Beirut aufgenommen worden, während die französischen Christen in Antiochien 10 bei sich aufgenommen und 12 nach Aleppo gesandt haben, doch blieben noch immer 200 Waisenkinder zu versorgen.

Die Rückerstattung von dem geraubten Gut aus 82 von orthodoxen und 10 von protestantischen Armeniern bewohnt gewesenen Häusern ist nach dem Bericht des Kaiserlichen Konsularagenten eine kaum nennenswerte gewesen, insbesondere, was wertvollere Gegenstände betrifft.


Tischendorf



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved