1909-05-03-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1909-05-03-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/R 13184
Zentraljournal: 1909-A-07791
Erste Internetveröffentlichung: 2009 April
Edition: Adana 1909
Praesentatsdatum: 05/03/1909 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: B. 1603. I.
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Chef des Admiralstabs der Marine (Baudissin) an den Staatsekretär des Auswärtigen Amts (Schoen)

Notiz



B. 1603. I.
Euerer Exzellenz geht anliegend Abschrift eines Telegramms SMS. Hamburg und der darauf erteilten Antwort zu.

Im Auftrage
Alberts
[Anlage]

Staatstelegramm eingegangen am 3. Mai 1909 aus Mersina an Admiral Berlin.


Heute Adana mit englischem Kommandant beim neuen Wali gewesen. Wunsch vorgebracht wegen Entfernung (von) Flüchtlingen aus Fabrik, Errichtung von Lager, Nahrungsmittelzufuhr, Wiederherstellung Vertrauen der Armenier zu türkischen Behörden, um Aufnahme Arbeit auf Feld und in Fabriken zu ermöglichen. Wali versprochen alles. Englischer Kreuzer Philomel wird erwartet. Neue Militärkommandant Adana eingetroffen. Hat günstigen Eindruck gemacht. Vereinzelte Fälle daß türkische Truppen plündern und Bajonettstechen jeder Tag. Bekommen nichts zu essen und kein Geld. Europäer unbehelligt. Werde zur Kenntnis bringen jeden Fall Verwundung. Erster Offizier und 10 Mann gehen Adana für besser Organisation Lager. Deutsche Hülfeleistung ist eingeleitet? Mersina alles vollkommen ruhig. Warum Post Corfu?

[Antwort Marineamt 3.5.1909]


Nr. 6 Einverstanden mit Maßnahmen auch mit Entsendung von I. Offizier und 10 Mann falls im Einvernehmen mit Wali.

[„im Einvernehmen mit Wali“ von Zimmermann unterstrichen und kommentiert: „Unter dieser Voraussetzung ist diesseits die Maßnahme als unbedenklich bezeichnet worden.“ weiteres Wort nicht entziffert]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved