1909-04-21-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1909-04-21-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 13183
Zentraljournal: 1909-A-7017
Erste Internetveröffentlichung: 2009 April
Edition: Adana 1909
Telegramm-Abgang: 04/21/1909 09:45 PM
Telegramm-Ankunft: 04/21/1909 11:30 PM
Praesentatsdatum: 04/04/1909 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 37
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Reichsakanzler (Bülow) an den Kaiser und König (Wilhelm II.)

Bericht



Nr. 37

Nach bisher vorliegenden Meldungen entsendet nach Türkischen Gewässern Frankreich 4, England 3, Italien 3, Amerika 2 Kriegsschiffe. Oesterreich beabsichtigt zunächst weitere Entwicklung abzuwarten. Kombinierte Flottenaktion der Mächte in türkischen Gewässern von Russland in Wien angeregt. [Anmerkung Wilhelm II.: Nur nicht! Wir sollen ihm zu den Dardanellen verhelfen!?] Russland verfolgt dabei vermutlich den Zweck, Meerengenfrage mit Hülfe der Mächte praktischer Lösung zuzuführen. [Anmerkung Wilhelm II.: Ja] Frhr. v. Aehrenthal will antworten, dass oesterreichische Interessen vorläufig Flottenaktion nicht erheischen und gemeinsames Vorgehen der Mächte daher noch nicht in Frage komme. [Anmerkung Wilhelm II.: gut] An uns ist entsprechende russische Anregung bisher nicht ergangen.

Allerunterthänigst


[Bülow]


Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved