1915-10-15-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-10-15-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14088
Zentraljournal: 1915-A-29925
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 10/15/1915 05:25 PM
Telegramm-Ankunft: 10/15/1915 11:11 PM
Praesentatsdatum: 10/16/1915 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 2359
Zustand: A
Letzte Änderung: 04/01/2012


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 2359
Pera, den 15. Oktober 1915

Im Anschluß an Telegramm Nr. 2354.

Mr. Morgenthau, mit welchem Angelegenheit eingehend besprochen, erklärte sich zu Dementi außerstande, will aber Bericht amerikanischen Konsuls Aleppo über Haltung Konsuls Rössler in Armenierfrage einfordern und nach Genehmigung seiner Regierung uns zur Verwendung überlassen.

Morgenthau betonte wiederholt, er wisse genau, daß deutscherseits alles geschehen sei, um die türkische Regierung von ihrem Vorgehen gegen den unschuldigen Teil der Armenier abzubringen und die Ausschreitungen zu verhindern. Auch sei ihm aus Berichten seiner Konsuln bekannt, daß die deutschen Konsuln sich stets und überall der unglücklichen Armenier angenommen haben.


[Wangenheim]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved