1917-06-30-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1917-06-30-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14097
Zentraljournal: 1917-A-21748
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Praesentatsdatum: 07/04/1917 p.m.
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Johannes Lepsius an den Gesandten in Den Haag (Rosen)

Privatschreiben




z. Zt. Haag, den 30. Juni 1917.

Abschrift.

Exzellenz,

Der Vertreter von Exc. Nubar Pascha in Genf hat bei mir angefragt, ob auf die Eingabe, die ich am 18. Mai durch Vermittelung Ew. Exzellenz an den Herrn Reichskanzler1 bezüglich der Überweisung von Notstandsgeldern aus Amerika nach Mesopotamien eine Antwort noch nicht eingetroffen sei. Auch auf meine Bitte betreffs der Erlaubnis der Fortführung meiner Sammlungen für Waisenfürsorge in derselben Eingabe bin ich noch ohne Antwort. Die jede Vorstellung übersteigende Not läßt in beiden Angelegenheiten eine baldige Erledigung dringend wünschenswert erscheinen.
In ausgezeichneter Hochachtung
Euer Exzellenz ergebenster


[Dr. Johannes Lepsius]


[Rosen an Auswärtiges Amt (A 2632) 2.7]

im Anschluß an den Bericht vom 4. v. M. – A 22631. - Abschriftlich Seiner Exzellenz dem Reichskanzler Herrn von Bethmann Hollweg gehorsamst überreicht.


1A 17182.
2A 18638.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved