1915-09-18-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-09-18-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14087
Zentraljournal: 1915-A-27349
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Praesentatsdatum: 09/18/1915 p.m.
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Reichstagsabgeordnete Matthias Erzberger an den Legationsrat im Auswärtigen Amt, Diego von Bergen

Schreiben



Berlin, den 18. September 1915

Sehr geehrter Herr Baron,

In der Anlage überreiche ich Ihnen einige Aufzeichnungen, zwei über Polen,1 darunter die Unterredung des Herrn Cleinow mit einem polnischen Journalisten und das Verhalten der Türken gegen die Armenier.


Mit vorzüglicher Hochachtung

[Erzberger]

Anlage

"L'Humanité" (11.9.1915)

Die Türken rotten das armenische Volk aus.


Wir erhalten von dem “Droschak”, dem Organ der sozialistisch-revolutionären Partei “Daschnaktzoutuoun” folgendes Telegramm:
Wir schließen uns von ganzem Herzen dem Proteste der Vertreter des armenischen Volkes an.

Gleich ihnen wünschen wir mit allen Gedanken eine tatkräftige und sofortige Aktion gegen dieses grauenhafte Verbrechen der türkischen Regierenden und ihrer verantwortlichen Verbündeten, der Regierenden in Berlin.

Aber es ist klar, dass nur der neutrale Teil der “zivilisierten Welt” in der Lage ist, dies zu unternehmen. Und von den neutralen Ländern vor allen Dingen die Vereinigten Staaten.

Präsident Wilson hat nicht gegen die Verletzung Belgiens protestiert. Für diese Zurückhaltung kann er allenfalls gewisse mehr oder weniger stichhaltige Gründe anführen.

Aber wie könnte er hier sein Stillschweigen rechtfertigen? Ein ganzes Volk ist im Begriffe ausgerottet zu werden, und die Regierung der grossen Republik sollte nicht mal den kleinen Finger rühren, um den Versuch zu machen, zu verhindern, dass das Verbrechen bis zu Ende durchgeführt wird?

Tausende von Armeniern arbeiten in den Vereinigten Staaten und sind dort Bürger geworden. Mögen sie nun ihre Stimmen erheben! Mögen sie laut genug schreien, um im Weissen Hause gehört zu werden!

Und vor allen Dingen mögen sie Taten fordern und nicht nur diplomatische Noten.


1 Nicht bei den Akten.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved