1914-08-07-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-08-07-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 19881
Zentraljournal: 1914-A-16466
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Telegramm-Abgang: 08/07/1914 03:40 AM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 260
Zustand: A
Letzte Änderung: 06/17/2017


Der Staatssekretär des Auswärtigen Amts (Jagow) an den Botschafter in Wien (Tschirschky)

Telegraphischer Erlaß



Nr. 260.

Berlin, den 7. August 1914

Sofort

Dringend!

Geheim. Zur schleunigen nachdrücklichen Verwertung.

Goeben und Breslau sind nach glücklichem Ausbruch aus Messina unterwegs nach Dardanellen können dort morgen eintreffen. Politisch wie militärisch wäre von höchstem Wert wenn österreichische Flotte gleichfalls umgehend dorthin ginge. Pforte hat glatte Einfahrt zugesichert. Zusammenwirken deutsch-österreichischer Schiffe im Schwarzen Meer würde Türkei und Bulgarien fortreißen und Bukarest nachhaltig beeinflussen.


[Jagow]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved