1916-06-25-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-25-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20079
Zentraljournal: 1916-A-16848
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 06/25/1916 03:15 PM
Telegramm-Ankunft: 06/25/1916 03:48 PM
Praesentatsdatum: 06/25/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 373
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der AA-Vertreter im Großen Hauptquartier (Gruenau) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Gr. Hauptquartier, den 25. Juni 1916

Von dem Führer der Feldtelegraphenabteilung Sofia ist folgendes Telegramm beim Generalstab eingegangen:

„Athener Chefingenieur mitteilte gestern Abend, daß infolge einer sehr scharfen Note der Entente Telegrammverkehr mit uns sehr erschwert sei. Da aber von Regierung Verbindung mit uns gewünscht werde und auf Beamtenschaft wenig Verlaß sei, werde Chefingenieur sich unter bestimmtem Kennwort persönlich melden, um über Janina Telegr. auszutauschen. Wir antworten mit verabredetem Kennwort. Verkehr vorläufig 9-12, 4-6 und 9-12 Abends. Verbindung ist nur griechischer Regierung und unserem Gesandten bekannt. Verkehr wickelt sich seither in neuer Weise gut ab. Empfehle durch Auswärtiges Amt auf möglichste Abkürzung Telegramme namentlich Preßtelegramme hinwirken zu lassen. Hiesiger Militärattaché unterrichtet


[Grünau]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved