1915-04-27-DE-002
Deutsch :: en de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-04-27-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R14085
Zentraljournal: 1915-A-15059
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Praesentatsdatum: 05/03/1915 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 258
Zustand: B
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht



No. 258
Pera, den 27. April 1915

Im Anschluss an seinen Bericht an Euere Exzellenz vom 12. d.Mts. hat Konsul Roessler - Aleppo - unter dem 20. d.Mts. hierher telegraphisch gemeldet, dass nach neuen Berichten des Dr. Merril, Vorstehers des Amerikanischen Kollegs in Aintab, die Herr Roessler als zuverlässig bezeichnet, die armenische Bevölkerung von Marasch, Zeitun und von allen Dörfern bis herab nach Hassanbeili, soweit sie wohlhabend oder einflussreich ist, von den Behörden deportiert wird. Aus Zeitun sind bereits 35 Familien fortgeschafft, zwei weitere Abteilungen sind unterwegs. Hierbei werden die Männer von den Frauen getrennt, die Frauen werden von Soldaten eskortiert.

Herr Roessler bemerkt hierzu:


Auf dem hiesigen armenischen Patriarchate war nur bekannt, dass die Armenier aus Antakié und Suédié fortgeschafft seien, und zwar anscheinend schon vor einiger Zeit.

Wangenheim



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved