1916-04-18-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-04-18-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20199
Zentraljournal: 1916-A-10202
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 04/18/1916 09:20 PM
Telegramm-Ankunft: 04/20/1916 08:40 AM
Praesentatsdatum: 04/20/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 200
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 18. April 1916

Für Chef des Generalstabes Feldheeres.

1. Antwort auf Telegramm Nr. 12446 P vom 12. April:

Die Mitteilung Euerer Exzellenz betreffend Steigerung der Leistungsfähigkeit der Bahn Nisch und Gewgeli und der eventuellen Möglichkeit der Versorgung Griechenlands habe ich durch Metaxa Seiner Majestät dem König übermitteln lassen

Metaxa äußerte sich dahin, und gab damit wohl auch die Ansicht des Königs wieder, daß die Mitteilung eine gewisse Rückenstärkung für den Ministerpräsidenten bildet und daß man darin einen erneuten Beweis für das Interesse und Wohlwollen Deutschlands gegen Griechenland erblickt, daß aber dadurch Griechenland noch nicht in der Lage sei, offen gegen Entente aufzutreten, denn selbst wenn es gelingt, griechisches Festland einschließlich Peloponnes zu versorgen, würden sämtliche Inseln der Entente ausgeliefert sein.

2. Nach Mitteilung (aus sicherer Quelle) soll Entente für Ostertage neuen Schlag gegen Griechen planen. Angeblich hat Venizelos selbst durch Mittelsperson Gounaris davon benachrichtigen lassen mit dem Bemerken, daß er, Venizelos, während dieser Tage verreisen werde, damit man nicht ihm die Urheberschaft an dem Streich der Entente zuschiebt. Nachricht, daß Venizelos bei Ersatzwahl in Mytilene kandidieren will, scheint sich zu bestätigen.

Bitte um Mitteilung an Admiralstab.

Militärattaché Athen.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved