1913-07-30-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-07-30-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14080
Zentraljournal: 1913-A-15523
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 07/30/1913 06:00 PM
Telegramm-Ankunft: 07/31/1913 01:10 AM
Praesentatsdatum: 07/31/1913 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 423
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Therapia, den 30. Juli 1913

Unter Bezug auf Tel. Nr. 2471 und 249.2

Italienischer Botschafter mitteilte mir vertraulich Telegramm seiner Regierung vom 9. d. Mts., wonach Herr Pichon dem italienischen Botschafter in Paris gesagt hat, er halte das Projekt Mandelstam für unannehmbar. Herr Pichon habe sich ungefähr ebenso ausgesprochen wie Herr von Flotow und hinzugefügt, daß seine Ansicht auch von Sir E. Grey geteilt werde.

Hiesiger englischer Geschäftsträger sagte mir dagegen, er stehe vollkommen auf dem Standpunkt des russischen Vorschlags. Eine Beruhigung Armeniens sei die sicherste Gewähr gegen russische Eroberungslüste. Auch ein russischer Oberkommissar, der die nötige Qualifikation besitze, sei durchaus annehmbar. Herr Marling steht selbst nach Ansicht seiner eigenen Kolonie vollkommen unter dem Einfluß Fitzmaurice’s, dem es vor allem darauf ankommt, die jetzige Regierung mit Hilfe der armenischen Schwierigkeiten zu stürzen und durch eine Kiamil Pascha'sche zu ersetzen.


[Wangenheim]

1 A 14559 [Dok.1913-07-14-DE-004].

2 A 14922 [Dok 1913-07-27-DE-001].



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved