1909-05-03-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1909-05-03-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 13184
Zentraljournal: 1909-A-07786
Erste Internetveröffentlichung: 2009 April
Edition: Adana 1909
Telegramm-Abgang: 05/03/1909 12:52 PM
Telegramm-Ankunft: 05/03/1909 01:30 PM
Praesentatsdatum: 05/03/1909 p.m.
Letzte Änderung: 03/23/2012


Die Deutsch-Levantinische Baumwollgesellschaft an den Staatsekretär des Auswärtigen Amts (Schoen)

Telegramm



von der deutsch-levantinischen baumwollgesellschaft, dresden, die sich in steigendem masse um die deckung eines grossen teils des deutschen bauwollbedarfs verdient macht, gehen uns die beunruhigendsten nachrichten ueber schwere schaedigungen zu, welche den ausgedehnten werken der gesellschaft in adana durch die ausschreitungen besonders regulaerer tuerkischer truppen zugefuegt sind. das lebhafte interesse, welches wir als deutsche bauwollspinner an der ungestoerten weiterentwicklung jenes ausgezeichneten unternehmens haben, noetigt uns, euer excellenz dringendst zu bitten, sich in jeder weise der bedrohnten interessen jener gesellschaft anzunehmen, ihr fuer die zukunft weitgehendsten schutz zu sichern und fuersorge zu treffen, dass ihr die von der revolutionaeren bewegung zugefuegten schaedigungen in liberalster weise verguetet werden. mit der versicherung, unserer vollkommensten hochachtung euer excellenz ganz ergebenste vereiniggung saechsischer spinnereibesitzer. j.p. kommerzienrat emil stark, vorsitzender.


[Antwort Schoen 3.5.1909]

Die Reichregierung läßt sich angelegen sein die bedrohten Interessen der Deutsch-Levantinischen Baumwollgesellschaft nach Möglichkeit sicherzustellen. Die diesbezüglichen Weisungen an den Kaiserlichen Botschafter in Konstantinopel sind heute unter gleichzeitiger Verwendung Ihres Telegramms versendet worden.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved