1916-01-01-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-01-01-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 20038
Zentraljournal: 1916-A-00080
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 01/01/1916 03:30 PM
Telegramm-Ankunft: 01/01/1916 10:40 PM
Praesentatsdatum: 01/02/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 2
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 1. Januar 1916

Ihre Majestät die Königin erzählte mir soeben, daß heute der König von Serbien in Saloniki eintreffen soll.

Der hier anwesende Präsident der Skupschtina hat die bevorstehende Ankunft des Königs gestern Seiner Majestät dem König Constantin kurzerhand mitgeteilt, ohne daß vorher irgendeine Anfrage bei den griechischen Majestäten erfolgt wäre, ob die Anwesenheit König Peters auf griechischem Boden hier auch genehm sei.

Es handelt sich zweifellos um einen neuen Trick der Entente bezw. des Venizelismus, in deren Augen König Peter ja immer noch der von König Constantin „schmählich verratene Bundesgenosse“ ist. Man rechnet offenbar darauf, daß jetzt die Anwesenheit des geschlagenen und landflüchtigen Königs auf griechischem Boden auf die Bevölkerung und namentlich auf die in und um Salonik versammelten griechischen Truppen aufreizend wirken wird.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved