1914-07-27-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-07-27-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/R 19871
Zentraljournal: 1914-A-14894
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Telegramm-Abgang: 07/27/1914 06:45 PM
Telegramm-Ankunft: 07/27/1914 11:48 PM
Praesentatsdatum: 07/28/1914 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 375
Zustand: A
Letzte Änderung: 06/17/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 375.

Therapia, den 27. Juli 1914

Oberstleutnant v. Thauvenay, Chef des Militär-Nachrichten-Bureaus teilte mir mit, daß nach Meldungen türkischer Argenten 1.) der größte Teil der während der griechisch-türkischen Krisis in Neuserbien konzentrierten serbischen Armee sich in der Richtung auf Valjewo in Bewegung gesetzt hat, während je eine Division an der bulgarischen und albanischen Grenze, eine Brigade an der griechischen Grenze verbleibt 2.) die rumänische Division in Galatz nach der Dobrudscha abgerückt ist und 3.) eine griechische Division bei Kavala mobilisiert wird.

Falls unser Generalstab auf türkische Nachrichten Wert legt, würde ich in der Lage sein ihm solche fortlaufend durch die Vermittelung des Herrn v. Thauvebay’s [Thauvenay] zu verschaffen.


[Wangenheim]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved