1915-01-07-DE-006
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-01-07-DE-006
Quelle: DE/PA-AA/R 19942
Zentraljournal: 1915-A-00823
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Telegramm-Abgang: 01/07/1915 06:50 PM
Telegramm-Ankunft: 01/08/1915 02:30 AM
Praesentatsdatum: 01/08/1915 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 58
Zustand: A
Letzte Änderung: 10/22/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 58.

Pera, den 7. Januar 1915

Für Generalstab und Großes Hauptquartier.

11. Armeekorps ist westlich Plessarikamisch von überlegenem Gegner zurückgedrängt. 3000 Mann von Erzerum als Verstärkung dorthin vorgegangen. Vom 9. und 10. Armeekorps fehlen bestimmte Nachrichten. Detachement Stange Malaardahan vor überlegenem Gegner räumte. Falls es der III. Armee nicht gelingt die Ebene von Kars zu behaupten, wird Rückzug bis Erzerum nötig, da in dem dazwischen liegenden Gebiet kein Holz vorhanden und daher längerer Aufenthalt im Winter unmöglich. Enver hat Entsendung eines weiteren Korps von hier nach dem Kaukasus verlangt. Ausführung erscheint unwahrscheinlich. Laffert.


[Wangenheim]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved