1914-03-24-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-03-24-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/R 14084
Zentraljournal: 1914-A-05922
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 03/25/1914 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. A 36
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Den Haag (Müller) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


Haag, den 24. März 19141

Die Herren Westenenk und Doorman sind bisher hier wenig oder gar nicht an die Öffentlichkeit getreten. Mir selbst sind sie denn auch beide bisher persönlich noch nicht bekannt geworden, sodaß ich im Folgenden lediglich die mir zuteil gewordenen Aufklärungen meiner Gewährsmänner weiter geben kann.

L. C. Westenenk, der sich in Niederländisch-Indien vielfach hervorgetan und dortselbst auch z. B. den Wilhelmsorden erworben hat, gilt bei seinen Vorgesetzten als ein außerordentlich tüchtiger und fähiger Beamter. Im vergangenen Jahre auf längere Zeit nach Europa beurlaubt, soll er sich vor kurzem mit einer Deutschen, einem Fräulein Schlieper aus Barmen, verheiratet haben. Wie ich höre, hält er sich gegenwärtig in Wagenigen (Provinz Gelderland) auf.

A. J. Doorman ist im Jahre 1855 geboren. Leutnant vom Jahre 1874, Hauptmann seit 1884 und Major seit 1901, ist er im Jahre 1902 als Chef der Personalabteilung in's Kriegsministerium berufen worden und 1912 zum Generalsekretär dieses Ministeriums aufgerückt. Von persönlich liebenswürdigem Charakter scheint er seine Karriere mehr der Fürsprache einflußreicher Freunde, als besonderem eigenen Können zu verdanken. In Deutschland ist er einmal 14 Tage lang gewesen, um dort das Kapitulanten-System zu studieren. Auch er ist verheiratet.

Über die politischen Ansichten und Hinneigungen der Genannten habe ich Bestimmtes nicht in Erfahrung bringen können.


Müller

1 Per Telegramm angekündigt:"Antwort auf Telegramm Nr. 13. Bericht heute Mittag zur Post gegeben."



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved