1916-03-04-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-03-04-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20055
Zentraljournal: 1916-A-6066
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 03/04/1916 03:50 PM
Telegramm-Ankunft: 03/06/1916 12:50 PM
Praesentatsdatum: 03/06/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 139
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 4. März 1916

Für Chef des Generalstabes Feldheeres.

Seine Majestät der König bittet mich durch Metaxa Euerer Exzellenz folgendes zu melden:

Nach amtlicher Meldung haben bulgarische Truppen zwischen Gewgeli und Macukovo (südöstlich Gewgeli) teilweise auf griechischem Gebiet kleine Verschanzungen angelegt. Nach anderen Meldungen haben in der letzten Zeit zu verschiedenen Malen kleine bulgarische Abteilungen die griechische Grenze überschritten. Solche kleinen Vorfälle würden von Entente und Venizelisten Seite übertrieben und ausgenutzt und erschweren dadurch der jetzigen Regierung ihre Aufgabe. Seine Majestät der König bittet Euere Exzellenz deshalb, da die an der Grenze stehenden Truppen unter deutschem Oberbefehl stehen, zu veranlassen, daß die bulgarischen Abteilungen von griechischem Gebiet und aus der unmittelbaren Nähe der Grenze zurückgezogen werden und daß vor Beginn des Angriffs keine bulgarischen Abteilungen griechisches Gebiet betreten.

Metaxa fügt hinzu, daß hiesigem bulgarischen Militärattaché ähnliche Mitteilungen gemacht wurden und außerdem erklärt, daß die griechischen Grenztruppen bereits Befehl hätten, sich vor rein deutschen oder gemischt deutsch-bulgarischen Abteilungen zurückzuziehen, während für das Zurückgehen vor rein bulgarischen Abteilungen erst unmittelbar vor Beginn des allgemeinen Einmarsches ein Befehl gegeben werden soll; der griechische Generalstab bittet deshalb um entsprechende Benachrichtigung mindestens 24 Stunden vor Beginn des Einmarsches.

Militärattaché Athen.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved