1915-03-07-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-03-07-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20179
Zentraljournal: 1915-A-8387
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Telegramm-Abgang: 03/07/1915 06:00 PM
Telegramm-Ankunft: 03/07/1915 11:00 PM
Praesentatsdatum: 03/07/1915 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 251
Zustand: A
Letzte Änderung: 06/17/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 251.

Athen, den 7. März 1915

Bei gestriger letzter Audienz Herrn Venizelos sind die tiefen Gegensätze, die in den letzten Tagen zwischen Seiner Majestät und dem scheidenden Ministerpräsidenten zutage getreten waren, äußerlich in keiner Weise zu Ausdruck gekommen

Venizelos hat auch seine Stellungnahme für die Zukunft nochmaliger Revision unterzogen und Seiner Majestät zum Schluß erklärt, daß er mit Ausnahme der Grundfrage der auswärtigen Politik, die seinen Rücktritt herbeigeführt habe, in allen anderen Fragen der neuen 2. Regierung seine Unterstützung nicht versagen wolle. Im übrigen beabsichtige er, sich für ein Jahr (?) nach seiner kretischen Heimat zu begeben, um nach aufreibenden Arbeitsjahren etwas der Ruhe zu pflegen.

Bezüglich der Nachfolgerschaft Venizelos hat der König noch keinerlei bindende Beschlüsse gefaßt, zunächst lediglich mit Herrn Zaimis konferiert, der auch weiteren Kreisen als künftiger Premier gilt.

Der König ist jetzt, nachdem die Entscheidung gefallen, ganz sicher und selbstbewußt, ruhig und heiter. Über den heutigen Sonntag wollten sich Seine Majestät zu kurzer Erholung nach Tatoi begeben.

Ihre Majestät die Königin ließ mir soeben andeuten, daß nochmaliges Allerhöchstes Telegramm an den König sicher dazu beitragen würde, ihn in gegenwärtiger Stimmung zu halten und zu bestärken.

Straßenbild Athens war gestern Nachmittag und abend bewegt, aber nicht etwa besonders erregt. Der heutige arbeitsfreie Tag mag vielleicht die eine oder andere Demonstration bringen; im allgemeinen aber scheint, bis auf weiteres, die große Kraftprobe zugunsten der Krone entschieden.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved