1913-07-08-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-07-08-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 14080
Zentraljournal: 1913-A-13732
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 07/08/1913 07:40 AM
Telegramm-Ankunft: 07/08/1913 02:35 PM
Praesentatsdatum: 07/08/1913 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 375
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 375

Constantinopel, den 8. Juli 1913

Antwort auf Tel. Nr. 221.1

Griechisch-türkische Verhandlungen werden vor jüngeren Botschaftsmitgliedern geheim gehalten. Daß ich orientiert bin weiß die Pforte, aber durch mich keiner meiner Kollegen. Selbst Markgraf Pallacvicini bestreite ich Kenntnis der Vorgänge. Wegen Armenien ist Taktik zwischen Dreibundvertretern verabredet wobei auch als Ziel anerkannt wurde England zu eigener Stellungnahme zu veranlassen. Mein Bemühen ist die Opposition durch Österreich führen zu lassen während ich wenn auch voraussichtlich ergebnislos unter der Hand zu vermitteln suche. Ich werde die eingeweihten Beamten der Botschaft erneut zu äußerster Vorsicht mahnen. Verdächtigungen werden bei der bekannten Indiskretion der Pforte, mit der ich zusammmenarbeiten muß, kaum ganz ausbleiben.

Ich werde den Großwezir nachdrücklich darauf aufmerksam machen daß wenn die mir zugesagte strenge Diskretion nicht gewahrt werde, ich nicht in der Lage wäre ihm weiter zur Seite zu stehen.


[Wangenheim]


1 A 13612.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved