1914-07-30-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-07-30-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 1913
Zentraljournal: 1914-A-10485
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 286
Zustand: A
Letzte Änderung: 06/17/2017


Der Reichskanzler (Bethmann Hollweg) an den Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim)

Telegraphischer Erlaß



Nr. 286
Berlin, 30. Juli 14

Geheim. Auf Tel. No. 385

Bitte zunächst hinhaltend weiterverhandeln. Wir verkennen nicht Berechtigung türkischer Argumente. Wir hatten auch bisher z.B. bei Einnahme Adrianopels u. in Armenien Türkei vor russischen Eingriffen gegen Rußland zu schützen gewußt. Immerhin ist für Defensivbündnis von längerer Dauer zu beachten, daß Kräfteverhältnis zwischen Deutschland und Türkei zur Zeit noch sehr ungleich ist und wir sehr viel mehr geben als nehmen. Aber wir prüfen noch Formulierung und hoffen zu einer Großwesir befriedigenden Einigung zu gelangen. Wir denken auch an Zuziehung Oesterreich-Ungarns.


B[ethmann] H[ollweg]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved