1914-03-27-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-03-27-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14084
Zentraljournal: 1914-A-06067
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 03/27/1914 01:20 PM
Telegramm-Ankunft: 03/27/1914 02:23 PM
Praesentatsdatum: 03/27/1914 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 137
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Constantinopel, den 27. März 1914

Im Anschluß an Telegramm Nr. 132.1

Belgischer Gesandter sagte mir vertraulich, Großwesir habe ihm gestern über die belgischen Kandidaten in einer Weise gesprochen, die ihn besorgen lasse, daß die Wahl auf die beiden Holländer fallen werde. Eine derartige Bevorzugung Hollands würde für Belgien außerordentlich peinlich sein. Ob auch ich glaube, daß die Pforte die Belgier ausschließen würde. Ich erwiderte, daß ich nach Andeutungen des Großwesirs allerdings annehmen müßte, daß die Pforte sich für die beiden Holländer entscheiden würde. Baron Moncheur will seiner Regierung nahelegen, einen der belgischen Kandidaten zur Zurückziehung seiner Kandidatur zu bewegen, damit für einen Schweizer oder Norweger Platz geschaffen werde. Bei einer Wahl unter dreien verliere die Nichtberücksichtigung Belgiens ihre Schärfe.


[Wangenheim]

1 Dok. 1914-03-24-DE-002.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved