1915-02-08-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-02-08-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 19953
Zentraljournal: 1915-A-05021
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Telegramm-Abgang: 02/08/1915 07:30 PM
Telegramm-Ankunft: 02/09/1915 03:35 AM
Praesentatsdatum: 02/09/1915 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 321
Zustand: A
Letzte Änderung: 10/23/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 321.

Pera, den 8. Februar 1915

Für Generalstab und Admiralstab.

Türken bedrohten 4. Februar Abend an 5 verschiedenen Punkten Suezkanal. In der Nacht zum 5. Februar gelang 5 Bataillonen zwischen Ismailia und Bittersee Übergang in Pontons und darauf folgender Brückenschlag. 2 vorderste Kompagnien warfen englische Besatzung durch Bajonettangriff aus jenseitiger Stellung. Türkische schwere Artillerie brachte mehrere englische Fahrzeuge südlich der Übergangsstelle zum Sinken. Englischer Landungsversuch am nordöstlichen Ufer des Bittersees abgewiesen. Da jedoch rechte türkische Marschkolonne, welche 4. Februar Abend demonstrativ auf Ismailia angesetzt war und über Nacht zur Einbruchstelle heranmarschieren sollte im Sandsturm Weg verfehlte, außerdem englische Kreuzer von Norden Pontonbrücke bedrohten und schließlich zerstörten, mußten die übergegangenen 5 Bataillone abends wieder zurückgehen, wobei 280 Türken jenseits abgeschnitten wurden. Türkischer Gesamtverlust annähernd 1000 Mann. Alle 5 Kolonnen auf einigen Abstand vom Kanal zurückgenommen, Engländer folgen nirgends, Kanal wird weiterhin bedroht für künftige Vorstöße dringend notwendig Brückentrain und mehr schwere Artillerie, für Verpflegung mehr Automobile Wasseranlagen. Türkischer Antrag um Quellensucher an preußisches Kriegsministerium unterwegs, Beschleunigung wichtig. Geschilderter Vorstoß wird hier mit Recht als ermutigender Erfolg angesehen. Leipzig.


[Wangenheim]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved