1916-03-29-DE-007
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-03-29-DE-007
Quelle: DE/PA-AA/R 20060
Zentraljournal: 1916-A-8256
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 03/29/1916 07:35 PM
Telegramm-Ankunft: 03/29/1916 10:50 PM
Praesentatsdatum: 03/30/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 116
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschaft in Wien (Tschirschky und Bögendorf) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Wien, den 29. März 1916

Geheim

Bei Besprechung der zwischen Österreich-Ungarn und Bulgarien schwebenden Differenzen sagte Baron Macchio, es fänden augenblicklich Verhandlungen zwischen beiderseitigen militärischen Stellen statt und zwar auf der Grundlage einer Teilung des strittigen Gebiets. Man ist hier durchdrungen, daß Bruch vermieden werden müsse, hält aber Vorgehen Königs Ferdinand für ein mit Radoslawow abgekartetes Spiel der Erpressung.

Eben eingeht geheimes Telegramm Nr. 296 {A 8124}. Ich halte direktes Eingreifen unsererseits während österreich-bulgarische Verhandlungen schweben, für bedenklich.


[Tschirschky]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved