1914-04-23-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-04-23-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 7356
Zentraljournal: 1914-A-8151
Erste Internetveröffentlichung: 2012 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Praesentatsdatum: 04/26/1914
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: K.Nr. 84
Zustand: A
Letzte Änderung: 06/17/2017


Der Konsul von Saloniki (Walter) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht



K.Nr. 84

Salonik, den 23. April 1914

Abschrift.

pp.

Die griechische Regierung hat die bisher im Hafengebiet lagernden Flüchtlinge aus Türkisch-Thrazien nach Sarigöl und nach den Bezirken von Drama und Okdschilar schaffen lassen. Bisher gab es 5 Tote und 70 Kranke unter ihnen. Man erwartet noch ungefähr 7000 Flüchtlinge von Rodosto und Tschorlu. Die Flüchtlinge bestätigen insgesamt von den Türken gewaltsam vertrieben worden zu sein. Am brutalsten gingen die Arnauten [Albaner] gegen die Griechen vor, welche in Türkisch-Thrazien angesiedelt wurden.

Venizelos und der neuernannte Generalgouverneur von Salonik [Themistokler Sofulis] sollen übermorgen hier eintreffen. Letzterer soll besondere Vollmachten für Einteilung der Administration in Mazedonien erhalten haben.


[Walter]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved