1915-12-31-DE-005
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-12-31-DE-005
Quelle: DE/PA-AA/R 20038
Zentraljournal: 1916-A-00078
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 12/31/1915 10:00 AM
Telegramm-Ankunft: 01/01/1916 10:45 PM
Praesentatsdatum: 01/02/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 1592 [1915]
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 31. Dezember 1915

Für Generalstab III b.

Von Entente begünstigt und mit reichlichen Mitteln versehen, soll in Klein-Asien unter dortigen Griechen und türkischen Liberalen Bewegung im Gange sein, um mit Hilfe französischer Truppen und griechischen Freiwilligen allgemeinen Aufstand hervorzurufen. Hand in Hand hiermit geht angeblich eine gegen Zentralmächte gerichtete Propaganda unter den in Mazedonien befindlichen griechischen Truppen. Zahlreiche griechische Freiwillige einschließlich Entente freundliche Offiziere sollen für Unternehmung in Kleinasien gewonnen sein.

Geheim-Komitee von türkischen Liberalen und kleinasiatischen griechischen Flüchtlingen beabsichtigt in Bern Einzelheiten zu beraten.

Plan erscheint etwas phantastisch. Halte aber derartige Versuche angesichts des französischen Vorgehens in Kastelorizo nicht für ausgeschlossen.

Oberst Metaxa ist verständigt. Sofia, Konstantinopel benachrichtigt.

Abwehrtelegramm Nr. 18.

Griebel.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved