1915-01-10-DE-006
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-01-10-DE-006
Quelle: DE/PA-AA/R 19943
Zentraljournal: 1915-A-01189
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Praesentatsdatum: 01/11/1915 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 96
Zustand: A
Letzte Änderung: 10/22/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 96.

Pera, den 10. Januar 1915

Für Generalstab und Großes Hauptquartier.

Kommando der 3. Armee hat Hawis Hakki übernommen. Er war bis vor kurzem Oberstleutnant und 2. Souschef im Generalstab. Einflußreicher Komiteemann, gilt als energisch, gut taktisch aber etwas phantastisch. Enver soll, wie Talaat Bey vertraulich mitteilte, demnächst zurückkommen. Da vom IX. Korps bisher jede Nachricht fehlt, annimmt man, daß es größtenteils vernichtet ist. 5 deutsche Offiziere, darunter General Bronsart v. Schellendorff sind verwundet. Suleiman Askeri Kommandant der Truppen im Irak meldet erfolgreichen Angriff Engländer südlich El Ozeir. Laffert.


[Wangeheim]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved