1915-02-28-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-02-28-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/R 19960
Zentraljournal: 1915-A-7472
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Telegramm-Abgang: 02/28/1915 04:00 PM
Telegramm-Ankunft: 02/28/1915 06:30 PM
Praesentatsdatum: 02/28/1915 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 485
Zustand: A
Letzte Änderung: 06/17/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 485.

Pera, den 28. Februar 1915

Für Deutsche Bank.

Direktion expediert heute 200000 Pfund Türkisch Gold und 125000 Sovereigns nach Konia, welche bei Ottoman Bank Filiale unter Verantwortung Türkischer Regierung deponiert werden. Haben Prokurist Streuber und zwei Unterbeamte nach Konia delegiert, die vorläufig daselbst bleiben. Hiesige Kassenbestände werden durch Verfügungen deutscher Behörden und Kreditanstalt wesentlich verringert. Näheres folgt. Kaufmann.


[Wangenheim]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved