1914-01-20-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-01-20-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14083
Zentraljournal: 1914-A-01521
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 01/24/1914 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 21
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Geschäftsträger der Botschaft Konstantinopel (Mutius) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


Pera, den 20. Januar 1914

Herr von Giers hat vorgestern Constantinopel mit Urlaub nach Paris und Petersburg verlassen, ohne vorher die Frage der Armenierreformen zum formellen Abschluß gebracht zu haben. Immerhin äußerte sich der Großvezier mir gegenüber, wie wenn er dieselbe materiell so gut wie beendigt betrachte. Er betonte, jetzt komme es vor allem auf die Wahl geeigneter Persönlichkeiten für die Posten der Generalinspekteure an.

Daß die hiesige russische Botschaft die Verhandlungen nun auch bald zu Ende bringen möchte, entnehme ich der ganzen Haltung des russischen Botschafters und des Geschäftsträgers.

Zweifelhaft bleibt mir aber, ob sie gegenüber der schrofferen Haltung des Petersburger Kabinetts durchdringen werden. Herr von Giers hat telegraphisch dringend zum Abschluß geraten. Trotzdem sind wieder ziemlich bestimmt lautende Instruktionen aus Petersburg eingetroffen, ja, wie mir Herr Gulkewitsch ganz vertraulich erzählt, ist die Abreise des Herrn von Giers nur dadurch möglich geworden, daß ein Telegramm, welches sein weiteres Verbleiben hier wünschte, verstümmelt und undechiffrierbar eintraf. Bei dieser Sachlage wird man sich vorläufig noch vor einem zu weitgehenden Optimismus hüten müssen.


Mutius



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved