1916-05-14-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-05-14-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20070
Zentraljournal: 1916-A-12786
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 05/14/1916 06:20 PM
Telegramm-Ankunft: 05/14/1916 08:35 PM
Praesentatsdatum: 05/15/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 651
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in außerordentlicher Mission in Konstantinopel (Wolff-Metternich) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Pera, den 14. Mai 1916

Vom Konsulat Mossul:

Russen haben Revandus erreicht, gehen weiter auf Deira vor. Ihre Stärke beträgt nach neuesten Meldungen rund 8000, wovon größter Teil Irreguläre. Schätzung nach Ansicht des hiesigen Vali zu hoch. In den letzten Tagen hier aus Ras-el-Ain eingetroffene 2 Bataillone Infanterie (anatolische Truppen) mit einer Batterie Gebirgsgeschützen sowie dem hiesigen Depot-Bataillon vorgestern und gestern nach Erbil abgegangen. Heute folgte ein weiteres Bataillon. Gruppenführer, der hiesige Wali, folgt den Truppen nach Ankunft Enver Paschas, welcher Montag hier eintreffen soll. Vali glaubt russischen Vormarsch zwischen Deira und Erbil aufhalten zu können, hält Mossul noch nicht für bedroht.


[Metternich]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved