1916-04-06-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-04-06-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/R 20062
Zentraljournal: 1916-A-8959
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 04/06/1916 01:00 PM
Telegramm-Ankunft: 04/06/1916 03:05 PM
Praesentatsdatum: 04/06/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 257
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der AA-Vertreter im Großen Hauptquartier (Treutler) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Gr. Hauptquartier, den 6. April 1916

Auf Wunsch des Generals von Falkenhayn habe ich unter Nr. 23 nach Athen gedrahtet:

Für Militärattaché.

Auf Telegramm vom 3. April.

Ich bin dankbar, daß in den Abschnitten Alibutus Gebirge-Semerkajasi Gebirge und nördlich Ljumica-Kecikaja durch Zurücknahme der griechischen Grenzposten eine neue neutrale Zone geschaffen worden ist. Die ursprüngliche Abmachung, beiderseits der Grenze eine einen Kilometer breite Zone zu halten, war vor Annäherung der Entente an Grenze getroffen, läßt sich aber in jetziger Lage unmöglich überall einhalten. Die Anlage der Verteidigungsstellungen kann nur nach taktischen Rücksichten erfolgen und muß unmittelbar an die Grenze vorgehen, wo diese auf dem Gebirgskamm liegt. Ich werde nochmals die Heeresgruppe Mackensen zu weitergehender Rücksichtnahme auf die Griechen hinweisen.

Nr. 12307 P.“


[Treutler]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved