1915-05-03-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-05-03-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14085
Zentraljournal: 1915-A-15142
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 05/03/1915
Praesentatsdatum: 05/04/1915 p.m.
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Die Deutsche Bank an das Auswärtiges Amt

Schreiben


Berlin, den 3. Mai 1915

Dem hohen Auswärtigen Amt

beehren wir uns im Anschluß an unser ergebenes Schreiben vom 2. März d.J. hierdurch die Mitteilung zu machen, daß laut heute von unserer Filiale in Konstantinopel erhaltener Nachricht das Ottomanische Finanzministerium zu Gunsten des Herrn Hoff weitere £tq. 200.- und zu Gunsten des Herrn Blehr weitere £tq. 300 eingezahlt und unsere Filiale beauftragt hat, den Genannten diese Beträge neben den bereits früher für Herrn Hoff angewiesenen £tq. 2700.- und für Herrn Blehr angewiesenen £tq. 650.- gegen Unterzeichnung der beifolgenden Doppelquittungen und Erklärungen zu überweisen. Hiernach würde also

Herr Hoff den Gegenwert von insgesamt £tq. 2900.- und

Herr Blehr den Gegenwert von insgesamt £tq. 950.-

zu empfangen haben, und wir bitten hierdurch ganz ergebenst um gefällige Mitteilung, ob wir nunmehr den genannten Herren den Gegenwert der beregten £tq.-Beträge, wie früher aufgegeben, durch die Kaiserliche Gesandtschaft in Kristiania oder durch unsere Korrespondenten an diesem Platze direkt an die Genannten auszahlen lassen sollen. Wir bitten in diesem Falle um gefällig Rückgabe der beifolgenden Schriftstücke, die wir bei Auszahlung der Beträge von den beiden Herren unterzeichnen lassen werden.


Deutsche Bank

[Unterschriften]


[Antwort Auswärtiges Amt 6.3.]

In Erwiderung auf das gfl. Schreiben vom 3. d.Mts. , dessen Anlagen hier wieder beigefügt sind, darf ich der -tit- anheimstellen, die Auszahlung der durch die türkische Regierung zur Verfügung gestellten Beträge von £tq. 2900.- bzw. £tq. 950 an die Herren Hoff und Blehr in Kristiania durch Ihren dortigen Vertreter unmittelbar bewirken zu lassen.

Für eine Mitteilung über das Veranlaßte würde ich dankbar sein.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved