1913-04-22-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-04-22-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 14078
Zentraljournal: 1913-A-08569
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 04/22/1913
Praesentatsdatum: 04/25/1913 a.m.
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


Konstantinopel, den 22. April 1913

Nr. 121

Abschrift

Der Kaiserliche Konsul in Adana telegraphiert am 20. d.Mts., daß zur Zeit dort Alles ruhig ist, daß aber das Verbleiben der "Straßburg" in Mersina bis über die griechischen Ostern hinaus erwünscht sei. Der Kommandant der "Straßburg" habe beim Militärkommandanten, der den erkrankten Wali vertritt, Besuch gemacht, ebenso auf Weisung des Admirals beim Armenischen Katholikos von Sis. Der Militärkommandant habe erklärt, daß jeder Putsch im Keime erstickt werden würde, während der Katholikos beteuert habe, daß von armenischer Seite nichts unternommen werden würde. pp.


[Wangenheim]

Seiner Exzellenz dem Reichskanzler Herrn von Bethmann Hollweg.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved