1916-05-19-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-05-19-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20071
Zentraljournal: 1916-A-13215
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 05/19/1916
Telegramm-Ankunft: 05/19/1916 10:47 AM
Praesentatsdatum: 05/19/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 28
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der AA-Vertreter im Großen Hauptquartier (Luckwald)an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Gr. Hauptquartier, den 19. Mai 1916

Heute ist folgendes Telegramm aus Bukarest unter Nr. 31 vom 18/5. hier eingegangen:

„Für Exzellenz v. Falkenhayn.

Österreichischer Konsul in Crajova erfährt von befreundetem rumänischen General: Russen sehr stark, neu gruppiert, werden bald entscheidenden Durchbruch einleiten; kürzlicher Bericht rumänischer Gesandtschaft aus Petersburg bestätigt dies. Gesandter Beldiman Berlin soll wirtschaftliche Not Deutschlands in grellen Farben schildern. Mißerfolg bei Verdun erzeuge Mißstimmung und revolutionäre Gedanken. Erfahre ferner russisch-rumänische Grenze seit kurzem für Personen gesperrt. Nachricht aus Sofia, daß nennenswerte Entlassung rumänischer Reserve ermittelt, namentlich an Karpathengrenze, unzutreffend, nur Austausch wegen Feldbestellung.

Hammerstein.“


[Luckwald]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved