1916-01-10-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-01-10-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 20041
Zentraljournal: 1916-A-946
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 01/10/1916 11:26 PM
Telegramm-Ankunft: 01/11/1916 04:50 PM
Praesentatsdatum: 01/11/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 50
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in außerordentlicher Mission in Konstantinopel (Wolff-Metternich) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Pera, den 10. Januar 1916

Halil Bey machte mir heute einige Bemerkungen über Griechenland. Bulgarien wünsche, daß Griechenland aus der Neutralität heraus auf Seite der Zentralmächte träte. Aus der Ausdrucksweise des Ministers ging hervor, daß er Griechenland als „quantité négligeable“ betrachte. Auch schien er die Haltung Griechenlands verdächtigen zu wollen. Die Partei Venizelos nehme überhand, erstrecke ihren Einfluß schon auf das Heer und beabsichtige bei Zusammentritt der Kammer eine terrorisierende Kundgebung zu veranstalten.

Ich habe den Eindruck daß Bulgarien und die Türkei sich auf Kosten Griechenlands zu verständigen suchen auf Grund des bekannten Programms: Die alte westthrazische Grenze für die Türkei, Drama, Seres und Kavalla für Bulgarien, Süd-Albanien, das ihnen nicht gehört und von Italien besetzt ist, für Griechenland.


[Metternich]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved