1914-03-24-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-03-24-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 14084
Zentraljournal: 1914-A-05885
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 03/24/1914 07:10 PM
Telegramm-Ankunft: 03/24/1914 09:25 PM
Praesentatsdatum: 03/25/1914 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 58
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in London (Lichnowsky) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


London, den 24. März 1914

Unter Bezugnahme auf Telegramm Nr. 61.1

Soeben benachrichtigt Sir E. Grey, bei dem ich obiges Telegramm verwertet hatte, daß mein russischer Kollege ihm mitteilt, Herr Sassonow wünsche, daß der Pforte von den Mächten die Herren Westenenk vom Niederländisch-Ostindischen Dienst und Doorman, Generalsekretär des Niederländischen Kriegsamts, zugleich mit Generalmajor de Guise des belgischen Heeres und Oberstleutnant Henri, Vizegouverneur des belgischen Kongo, als Generalinspekteure für Armenien zur beliebigen Auswahl vorgeschlagen würden. Herr Sassonow habe sich über die Eignung der Genannten vergewissert, und Sir E. Grey hat den diesseitigen Botschafter in Constantinopel beauftragt, diese Namen der Pforte zu unterbreiten, sobald seine Kollegen entsprechende Weisung erhalten.

Soll ich nochmals auf die Schweizer hinweisen und Ausschließung Belgier befürworten? Hiesige Regierung scheint in dieser Frage russischen Wünschen entgegenkommen zu wollen.


[Lichnowsky]
[Jagow 25. 3. an Petersburg (Nr. 47)]

Zur Verwertung.

Wir sind mit den beiden von Rußland benannten holländischen Kandidaten für Armenien einverstanden und würden an sich auch gegen vorgeschlagene Belgier nichts haben. Pforte hat indessen schon vor längerer Zeit vertraulich mitgeteilt daß sie Belgier jedenfalls frühere Kongobeamte zurückweisen müsse. Präsentierung von Belgiern würde daher Pforte in Freiheit der Wahl beschränken und zur Designierung der Holländer geradezu zwingen. Wir möchten daher empfehlen daß wenigsten Vizegouverneur Henry durch Angehörigen dritten Kleinstaats ersetzt wird. Am meisten geeignet erscheint uns nach wie vor Schweiz.


[Jagow 25.3. an London (Nr. 72)]

Antwort auf Tel. Nr. 58.

Zur vertr. Verwertung.

Ks. Botsch. Petersburg erhält folgende Instruktion [obiger Text].

1 A 5161 [Dok. !914-03-14-DE-001].



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved