1916-06-12-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-12-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20076
Zentraljournal: 1916-A-15589
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 06/12/1916 09:30 AM
Telegramm-Ankunft: 06/13/1916 12:01 AM
Praesentatsdatum: 06/13/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 808
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Bukarest (Bussche-Haddenhausen) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Bukarest, den 12. Juni 1916

Seine Majestät der König sagte mir, daß Bratianu und alle anderen Minister entschlossen seien, den Durchzug der Russen nicht zu gestatten. Man wolle sich nicht wie Griechenland behandeln lassen. Man habe mehrere Bataillone Infanterie, ein Regiment Kavallerie und Artillerie entsandt, um die territorialen Hoheitsrechte zu schützen. Ich frage Seine Majestät, ob noch Russen in Marmornitza wären. Er sagte mir, er wisse es nicht, ich erklärte ihm darauf, daß m.E. die Russen entwaffnet werden müßten, es gehe nicht an, daß Rumänien ein Umfassen des österreichischen Flügels unterstützt. Der König …[Gruppe fehlt]… noch, daß die Regierung entschlossen sei, wenn infolge des Einfalls der Russen die innere Lage schwierig werde, den Belagerungszustand zu verkündigen. Im übrigen war der König von der Schlappheit der österreichischen Verteidigung den Russen gegenüber sehr beeindruckt, meinte, daß das für die Zukunft einen üblen Ausblick eröffnet. Ich habe ihm erklärt, daß nach meinen Nachrichten ein wirklicher russischer Durchbruch nicht möglich sei und daß wir deutsche Truppen gesandt hätten. Dies schien ihn zu beruhigen.

Eben läßt mir Herr Bratianu durch einen seiner Sekretäre sagen, daß nach einem Bericht des rumänischen Generals die Russen das rumänische Territorium geräumt hätten. Ich ließ ihm danken und sagen, ich bedauerte, daß man die Russen nicht entwaffnet hätte.

Hauptquartier ist verständigt.


[Bussche]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved