1916-06-13-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-13-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/R 20076
Zentraljournal: 1916-A-15653
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 06/13/1916 06:50 PM
Telegramm-Ankunft: 06/13/1916 07:05 PM
Praesentatsdatum: 06/13/1916 p.m.
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Chef des Generalstabes des Feldheeres (Falkenhayn) an das Auswärtige Amt

Telegraphisches Schreiben


Gr. Hauptquartier, den 13. Juni 1916

Abschrift.

Auf Nr. 809 {A 15594} des Gesandten in Bukarest vom 12.6.

Daß die Österreicher sich der russischen Truppen durch Feuer erwehrt haben, ist selbstverständlich. Was sollten sie tun, nachdem die Rumänen den russischen Übergriff, der die österreichischen Stellungen aufs stärkste gefährdete, geduldet hatten? Daß Marmoritza dabei gelitten hat, ist auch natürlich. Die Entschuldigung, daß die Russen nicht entwaffnet werden konnten, weil die Österreicher auf sie geschossen haben, ist eine faule Ausrede. Ich meine, daß man ihnen das klar machen muß.

Nr. 13287 p


[von Falkenhayn]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved