1916-01-05-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-01-05-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 20039
Zentraljournal: 1916-A-00422
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 01/05/1916 10:00 PM
Telegramm-Ankunft: 01/06/1916 02:25 AM
Praesentatsdatum: 01/06/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 12
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 5. Januar 1916

Für Chef des Generalstabs Feldheeres:

Antwort auf Telegramm Nr. 10520. P:

Gerüchte über geplante Landungen der Entente bei Cavalla, die öfters auftauchen, waren bisher immer unbegründet. Heute berichten Vertrauensmänner, daß Entente größere Landungen in Cavalla beabsichtige in der Hoffnung, Griechenland doch noch mitzureißen. Zeitungen meldeten heute, daß ein - nach anderen Meldungen 2 - Transportschiffe mit Truppen in Cavalla eingetroffen seien. Amtliche Meldung hierüber liegt bisher nicht vor. Metaxa hält derartige Pläne auch für unwahrscheinlich.

Antwort auf Telegramm Nr. 10523. P.

Die Entente hofft wohl immer noch, daß eine Teilnahme der Bulgaren an einem Vormarsch auf Salonik Griechenland doch noch in den Krieg treiben könnte. Diese Hoffnung scheint mir aber trotz der Arbeit der Venizelos-Presse von Tag zu Tag weniger begründet. König, Regierung und Generalstab haben sich jedenfalls mit der bulgarischen Beteiligung abgefunden und hoffen, daß der Angriff möglichst bald beginnt.

Militärattaché Athen.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved