1914-01-16-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-01-16-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14083
Zentraljournal: 1914-A-01037
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 01/16/1914 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 34
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Geschäftsträger der Botschaft Konstantinopel (Mutius) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Constantinopel, den 16. Januar 1914

In der Frage der Armenierreformen scheint Einigung zwischen Pforte und Herrn von Giers auf allen bis auf einen Punkt so gut wie erreicht. Dieser Punkt ist die russische Forderung, daß bis zur nächsten Volkszählung die Selbstverwaltungskörper halb aus Muselmanen, halb aus Nichtmuselmanen bestehen sollen.

Pforte ist bereit, dies für die Wilajets Wan und Bitlis zuzugestehen, wo Verhältnis der Bevölkerung dem annähernd entsprechen würde, weigert sich aber bestimmt, dies auf die anderen Wilajets auszudehnen. Herr von Giers ist nur geneigt, das Wilajet Trapezunt, wo nur wenig Armenier, von seiner Forderung auszunehmen.


[Mutius]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved