1916-06-05-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-05-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/R 20075
Zentraljournal: 1916-A-15208
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Praesentatsdatum: 06/08/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 286
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in außerordentlicher Mission in Konstantinopel (Wolff-Metternich) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


Pera, den 6. Juni 1916

1 Anlage

Abschriftlich Seiner Exzellenz dem Reichskanzler Herrn von Bethmann Hollweg gehorsamst überreicht.


P. Metternich
Anlage

Abschrift

Konstantinopel, den 5. Juni 1916
Telegramm über Kriegsleitung.

General v. Falkenhayn Politische Abteilung Gr.H.Qu.

1) Russen haben 3. Juni türkische Stellung östlich Hanekin angegriffen. Gegen türkische Front waren 4 Bataillone, 1 Kavallerie-Regiment und 14 Geschütze eingesetzt. Nördlich der Straße gingen 2 Kavallerie-Regimenter mit 2 Geschützen, südlich der Straße 2 Bataillone, 1 Maschinengewehrkompagnie, 2 Kavallerie-Regimenter und eine Batterie gegen Hanekin umfassend vor. Angriffe gegen die Front wurden abgewiesen, umfassender Angriff auf Hanekin durch Gegenangriff von Teilen der 2. Division, die von Bakuba herangezogen wurden, zurückgeworfen. Russische Verluste auf 800 Mann angegeben, außerdem 57 Gefangene. Kämpfe fanden am 3. und 4. Juni statt, Russen haben sich überall zurückgezogen. Türken wollen 6. Juni zum Gegenangriff vorgehen.

2) Enver Pascha hat Nachricht von seinem Bruder Nuri erhalten. Dieser ist mit großer Mühe der englischen Verfolgung durch zahlreiche mit Maschinengewehren bewaffneten Panzerautomobilen entkommen. Senussen haben sich von der Küste in das Landinnere zurückgezogen, haben das ganze Fajum-Gebiet und eine Anzahl anderer Oasen besetzt. Sidi Ahmed Scherif, der Nuri bei dem Kampf gegen die Engländer an der Küste etwas im Stich gelassen hat, ist jetzt wieder ganz auf türkischer Seite. Nuri schildert Lage als sehr günstig. Ebenso wird die Lage zwischen Bengasi und Tripolis gegen die Italiener als gut geschildert.


[Lossow 4528]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved