1916-04-09-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-04-09-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 20063
Zentraljournal: 1916-A-9289
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 04/09/1916 10:40 AM
Telegramm-Ankunft: 04/09/1916 11:55 PM
Praesentatsdatum: 04/10/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 130
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Sofia (Oberndorff) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Sofia, den 9. April 1916

Streng vertraulich.

Bemühungen Radoslawows ist es gelungen, widerstrebenden König zu bewegen, Graf Tarnowsky nach mehrjähriger Unterbrechung wiederzusehen. Nachdem vorgestern bulgarische Prinzen an Diner auf österreichischer Gesandtschaft zu Ehren Herzogs von Coburg und Prinzen August Wilhelm teilgenommen, hat Audienz gestern stattgefunden.

Graf Tarnowsky sagt mir, er habe Seiner Majestät seinen bestimmten Weisungen entsprechend erklärt, daß österreichische Regierung die Vereinbarung über Prisrend Pristina als rein militärische ansehe, ihre Ansprüche auf diese Orte voll aufrechterhalte und gegen jede Handlung, die präjudizierend wirken könne, protestieren müsse. König habe sich wie gewöhnlich in heftige Klagen über Wiener Politik ergangen sei aber gegen ihn persönlich sehr gnädig gewesen.


[Oberndorff]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved