1916-01-06-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-01-06-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 20039
Zentraljournal: 1916-A-00512
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 01/06/1916 02:00 PM
Telegramm-Ankunft: 01/06/1916 06:53 PM
Praesentatsdatum: 01/07/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 13
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 6. Januar 1916

Abschrift.

Für Nachrichtenabteilung Pleß.

Vertrauensmann mitteilt, daß General Mahon (anscheinend an hiesige Gesandtschaft) meldet, daß zwischen ihm und König Peter völlige Übereinstimmung über den Abtransport der serbischen Truppen aus Albanien herrscht. Wegen der großen Schwierigkeiten des Landwegs, würden die Truppen regimenterweise zu Schiff nach Salonik gebracht. Schon seien gegen 2000 Mann in Salonik eingetroffen; innerhalb der nächsten 10 Tage würden noch 10 - 15000 folgen. Die Befestigung von Salonik werde eifrig fortgesetzt; auf den Höhen von Kilkisch seien französische Kanonen ganz neuer Erfindung aufgestellt. Die Verbündeten rechneten damit, bis Ende Januar neuen Stils 250 - 300000 Mann französisch-englisch-serbische Truppen in Salonik versammelt zu haben, reichlich mit Munition und Artillerie ausgerüstet; eine Spezialmission von Offizieren solle von Salonik nach Paris gehen; nach Eintreffen dieser Mission in Paris, solle Joffre nach Salonik reisen. Meldungen über eine beabsichtigte Reise Joffres nach Salonik tauchten bereits öfters in der Presse aus.

Bitte um Mitteilung an Admiralstab.

Sofia, Konstantinopel benachrichtigt.

Militärattaché Athen.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved