1916-06-11-DE-005
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-11-DE-005
Quelle: DE/PA-AA/R 20076
Zentraljournal: 1916-A-15491
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 06/11/1916 06:35 PM
Telegramm-Ankunft: 06/11/1916 09:00 PM
Praesentatsdatum: 06/12/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 37
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Bukarest (Bussche-Haddenhausen) an den AA-Vertreter im Großen Hauptquartier (Treutler)

Telegraphischer Bericht


Bukarest, den 11. Juni 1916

Erfahre durch Minister des Innern und Herrn Marghiloman, der mit dem Domänenminister nach Ministerrat sprach, daß Herr Bratianu heute früh Note an russischen Gesandten richtete und offenes Telegramm an rumänischen Gesandten in Petersburg sandte. Es wird sofortige Zurückziehung der russischen Truppen und Entschuldigung verlangt. Domänenminister meinte, daß wenn rumänischem Verlangen nicht entsprochen werde, Belagerungszustand und Mobilisierung erfolgen werde.

Nach Minister des Innern hat zwischen den in rumänisches Gebiet eingedrungenen Russen und Österreichern vielleicht teilweise auf rumänischem Gebiet Kampf stattgefunden, wobei Telegraphielinie zerstört wurde. Hoffe Herrn Bratianu noch heute zu sehen. Seiner Majestät der König ist von Donaufahrt zurückgerufen und trifft heute Abend hier ein.


[Bussche]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved