1916-06-15-DE-005
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-15-DE-005
Quelle: DE/PA-AA/R 20078
Zentraljournal: 1916-A-16186
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 06/15/1916 03:00 PM
Telegramm-Ankunft: 06/18/1916 10:00 PM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 364
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 15. Juni 1916

Für Generalstab Feldheeres Nachrichten-Abteilung.

Antwort auf Nr. 10359 a:

Nachprüfung augenblicklich nicht möglich, warne aber vorläufig noch vor solchen Meldungen. Seitdem in Presse von Abtransporten gesprochen wird, melden fast alle Agenten große Abtransporte bis 50000 Mann. Nach allen bisher vorliegenden glaubwürdigen Nachrichten können höchstens kleine Teile von Salonik abtransportiert sein; aber auch die noch zweifelhaft.

Alle Maßnahmen, die bei Belagerungszustand und Blockade möglich, sind getroffen um Abtransporte, über die Briand in London anscheinend verhandelt hat, möglichst schnell zu erfahren.

Militärattaché Athen.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved